17.08.2018

Erased


Die Stadt in der es mich nicht gibt


In dem Manga geht es darum das ein junger man (Der Satoru heißt) als er noch klein war ein Mädchen das er mochte sie wurde mit drei weitern Kinder ein Opfer eines Gewaltverbrechens. Als er das heraus fand merkte er erst was er für sie empfand. Als er 18 Jahre älter wurde passierten öfter rerun`s. das sin Zeitschleifen die ihn immer zurück werfen wenn etwas schlimmes passieren wird. Wenn er die Ursache gefunden hat muss er verhindern das andere Personen in Gefahr Gefahr geratten. sein eigenes Leben spielt dabei keine Rolle. Sobald er es geschafft hat hört der Rerun auf. Später im Manga wir seine Mutter umgebracht weil sie das Gesicht des waren Täters vor 18 Jahren gesehen hat. Als er das sah suchte er den waren Täter der sich im Vorgarten seiner Vermieterin befand. Als sie sah wie er dem Täter (Was sie nicht wusste) hinter her rannte rufte sie die Polizei nun war er der Hauptverdechtige. Als ihn ein Polizist sah zwingte er sich eine Rerun selbst zu erzeugen. Es gelang ihm und er Landete Im Jahr 1988 als er Zehn Jahre alt war genau 2 Monate bevor seine Freundin Kayo das erste Opfer des Gewaltverbrechens wurde. Er schwor sich das Mädchen zu retten das er so doll mochte.

Ein Beitrag von Kai(15)

zurück