05.08.2015

Batman: Arkham City


Ein Pc-Spiel Review


Heute stelle ich euch das Action-Adventure-Game von dem Entwicklerstudio Rocksteady vor.+
In dem Spiel spielt man, wie schon der Titel verraten lässt, Batman. Am Anfang des Spiels erfährt man von dem Projekt "Arkham City", welches nach der Zerstörung von Arkham Asylum durchgeführt werden soll. Dabei soll ein Kompletter Teil von Gotham ummauert werden, und unter der Leitung von Hugo Strange in ein Gefängnis umgebaut werden. Batmans Alter Ego Bruce Wayne ist jedoch gegen diese Aktion, und ruft zu einem Protest dagegen auf. Genau solch ein Protest wird von mehreren Tyger-Wachen gestürmt, Bruce wird von ihnen niedergenüppelt und in Arkham City geworfen. Dort gelingt es ihm jedoch relativ schnell, an einen seiner Batman-Anzüge zu gelangen, um den Verbrechern Arkham Citys ordentlich den Hintern zu versohlen.
Das Gameplay des Spiels ist größtenteils genauso wie im Vorgänger Arkham Asylum, jedoch gibt es auch Unterschiede. Zum einem ist nartürlich die Grafik besser als im Vorgänger. Auch stehen einem weitaus mehr werkzeuge als im Vorgänger zur Verfügung, und die Fläche, in der man sich bewegen kann, ist noch größer.
Das Spiel hat zwar eine feste Storyline, mann kann jedoch offen in komplett Arkham City umherlaufen. Dabei kann man z.B. auch Riddler-Trophäen sammeln, die in diesem Teil noch um einiges Kniffliger zu erhalten sind, da man für die meisten Rätzel lösen muss.

Ich gebe dem Spiel 19/20 Punkten, da es sogar noch den Vorgänger toppt.


Ein Beitrag von Finn(23)

zurück