17.07.2015

Terraria 1.3


Endlich gibt es für das 2D-Minecraft-Spiel eine weiteres Update


Vor Ewigkeiten hatte ich bereits über Terraria berichtet, und nun gibt es ein weiteres, alles veränderndes Update.
Das Grundspielprinzip bleibt nartürlich das Gleiche, jedoch gibt es schon im Menü Neuerungen. Erstens gibt es jetzt tonnenweise Achievements, welche auch mit Steam syncronisiert sind. Diese erhällt man z.B., wenn man ein Event überlebt hat, einen Boss besiegt hat, oder ein Item hergestellt hat.
Auch im Welten und Spielermenü gibt es Neuerungen. Nun sieht man direkt im Menü genauere Informationen über Spieler, wie zum Beispiel Leben, und Welten, zum Bespiel, wie groß sie ist.
Wenn man nun eine Welt erstellt hat man auch weitere Optionen. Nun kann man sich zwischen dem Normalen und dem Expertenmodus entscheiden. Im Expertenmodus haben Gegner mehr Leben und sind stärker. Die größten Änderungen gibt es dabei bei den Bossgegnern; Viele von ihnen haben neue Kampfmuster, und alle Bossgegner droppen nun Geschänksäcke. Wenn man diese öffnet erhällt man zum einem ein einzigartiges Bossitem, welches nur im Expertenmodus erhälltlich ist, und weitere normale Boss-Drops.

Die weiteren Änderungen betreffen das Gameplay. Es gibt nun 800 neue Items und tonnenweise neue Kreaturen und Bossgegner. Außerdem gibt es z.B. neue Hölenarten, wie Marmor- und Basalthöhlen, und neue Unterirdische Strukturen.
Bei den Kreaturen und Bossgegnern gibt es die Größten Änderungen. Zum einen gibt es zwei Neue Events: Einmal gibt es den Schleimregen, wobei die Spawnrate von Schleimen stark steigt, und die Alieninvasion. Die Alieninvasion kann ausgelöst werden, nachdem der Golem besiegt wurde. Die Alieninvasion ist eines der Schwersten momentanen Events, jedoch lohnen sich auch die Items, die man dadurch erhalten kann.
Die wichtigste Änderung ist der neue Endkampf. Hat man den vorerst Letzten Boss, den Golem besiegt, tauchen am Dungeon Kultisten auf. Tötet mann diese taucht ein um einiges stärkerer Magier-Kultist-Boss auf. Tötet mann diesen Tauchen auf der Welt 4 Säulen auf. Um diese herum spawnen einzigartige Gegner. Hatt man diese Säulen zerstört spawn der nun letzte Boss; der Moonlord. Dieser ist vom Aussehen stark an H.P. Lovecrafts Cthulhu angelehnt, jedoch hatt er keine Unterkörper. anstattdessen ragen nur die Rippen und die Wirbelsäule heraus. Diesen zu besiegen lohnt sich jedoch; Man erhällt die Besten Items im Spiel, darunter eine Portalkanone, und ein Schwert, welches mit Katzen schiesst.

Weider mal ein vollends gelungenes Update.

Ein Beitrag von Finn(23)

zurück