27.03.2015

Doctor Who-Die Cybermen


Ein Bericht über die Cybermen aus der BBC-Serie \


Trots der Roboterhülle sind die ausserirdischen Cybermen kybernetische Organismen, oder auch Cyborgs. Da aber die Roboterschaltkreise die Gefühle des organischen Körpers unterdrücken, sind sie Hirnlose Automaten.
Die Cybermen wurden ursprünglich auf Mondas, einem Zwillingsplaneten der Erde entwickelt, jedoch treten sie auch im Staffelfinale der zweiten neuen Staffel auf, dort wurde sie jedoch auf einer Erde in einer Parraleldimension entwickelt. Sie wurden entwickelt als "Upgrade" der Menschheit, Um die Sterblichkeit zu beseitigen. Jedoch wurden die Menschen, die in einer Cybermen-Hülle stecken, praktisch getötet, da ihnen durch einen Chip alle Emotionen verperrt werden.
Selbst, wenn der lebende Körper in der Cyborghülle stirbt oder verrottet, lebt die Hülle wieter und sucht nach "Frischfleisch".
Die Cybermen gehorrchen ihrem Anführer, dem Cyberleader. Dieser ist der ursprüngliche Erfinder der Cybermen, jedoch mit einer Cyborghülle.
Die Cybermen sind Erzfeinde des Doktors, da dieser schon oft einer ihrer Invasionen verhindert hat. Davon abgesehen sind sie ausserdem verfeindet mit den Dalek. Es gab zwar schon Verhandlunger zwischen Cybermen und Daleks, aber diese sind wegen der Ideologie der Daleks meistens mit einer Auslöschung aller anwesenden Cybermen geendet.


Ein Beitrag von Finn(23)

zurück