05.04.2013

Puella Magi Madoka Magica


Heute erzähle ich von den etwas anderen Magical Girl Anime Puella Magi Madoka Magica.


Inhalt:
Der Anime beginnt damit die Schülerin Madoka Kanane einen Traum hat, wo ein fremdes Mädchen gegen eine feindliche Macht kämpft, aber ihr weit unterlegen ist. Ein Katzenähnliches Mädchen erklärt Madoka, dass sie ihr helfen kann. Bevor der Ausgang gewiss ist, erwacht Madoka.
In der Schule muss sie dann feststellen, dass das Mädchen aus ihren Traum die neue Mitschülerin Homura Akemi ist. Die scheint viel über Madoka zu wissen.
Als sie am Nachmittag dann mit ihre besten Freundin Sayaka Miki shoppen geht, hört sie eine Stimme, welche sie um Hilfe bittet und Madoka beschließt dieser Stimme zu folgen und findet das Katzenartige Wesen aus ihren Traum wieder, dass scheinbar von Homura gejagt wird.
Sie flüchtet vor Homura, wobei sich Sayaka anschließt und dann plötzliche Hilfe vor dem Magical Girl Mami Tomoe bekommt.
Das Wesen erpuppt sich als ein Kyubey und erlaubt Sayaka und Madoka mit Hilfe eines Wunsch selber zu Magical Girls zu verwandeln und mit Mami Hexen zu besiegen.

Meinung:
Obwohl der Anime erstmal so kunterpink anfängt, merkt man spätens ab Folge 3 was für ein düstere Geschichte das alles eigentlich hat. Die Charaktere sind außergewöhnlich tiefgründig und die Geschichte es wirklich spannend, so dass man es problemlos schafft an einem Nachmittag alle 12 Folge zu schauen.

Ein Beitrag von Kira(22)

zurück